Was ist Sambo?

Zuerst ein paar grundlegende Informationen zum Sambo. 
Sport Sambo

SAMBO (russ. SAMosaschtschita Bes Oruschija) "Selbstverteidigung ohne Waffen" ist eine international anerkannte Sportart, die effektivsten Kampftechniken aus dem asiatischen, russischen und europäischen Raum (z.B. Judo, Ringen, Jiu-Jitsu, Boxen und Sawwatij usw.) vereint. Sambo hat ein riesiges Arsenal von offensiven und defensiven Techniken, deren Anzahl durch ständige zukunftsorientierte Entwicklung dieser Sportart stetig wächst. Sambo wurde seiner Zeit für Militär der ehemaligen Sowjetunion entwickelt. Die Zielrichtung der Militärs bestand darin, Technik zu finden, die einfach zu erlernen, leicht durchführbar und effizient ist. Der in dieser Nahkampftechnik ausgebildete Soldat sollte in der Lage sein, seinen Gegner möglichst schnell und effektiv kampfunfähig zu machen. Als Sportart eignet sich Sambo praktisch für alle Geschlechts- und Alters-Gruppen, da grundsätzlich keine speziellen körperlichen Eigenschaften vorausgesetzt werden, können Personen ganz gleich welcher Größe oder welchen Gewichts mit dem Kampfsport beginnen.

Im Sambo gibt es zwei Wettkampfstile:  Sport Sambo
Sport Sambo ist ein Wettkampf mit ähnlichen Regeln wie im Judo oder olympischen Freistilringen. Erlaubt sind Würfe, Fixierung des Gegners am Boden, Hebel auf Arme und Beine, Knoten (Drehung des Arm- oder Bein-Gelenks) und Quetschen (Kompression von Sehnen oder Muskeln). Würgegriffe sind im Gegensatz zum Judo verboten.

Combat Sambo ähnelt weitestgehend modernen Mixed-Martial-Arts-Wettkämpfen. Die Wettkämpfer tragen Kopfschutz, Zahnschutz, Tiefschutz, Schienbeinschützer und leichte Handschuhe. Die Regeln lassen erheblich mehr Spielraum als jene des Sport Sambo. Erlaubt sind neben Würfen, Fixierungen und Hebeln auch Schlag-/Box- sowie Tritt-Techniken.    

Uniform
Sambo-Kämpfer tragen bei Training und Wettkämpfen in der Regel eine spezielle Jacke Sport Sambo(Kurtka), sowie einen Gürtel und kurze Hosen in derselben Farbe. Dazu kommen noch leichte, meist aus Leder gefertigte Ringerschuhe. Die Sambo-Uniform gibt in der Regel keinen Hinweis auf den Status des Trägers. Bei Wettkämpfen müssen alle Teilnehmer sowohl über eine rote als auch eine blaue Kombination verfügen, da (zur besseren Unterscheidung während des Kampfes) jeweils ein Wettkämpfer in Rot und der andere in Blau antreten.

Verbände:

  • Der Internationale Sambo-Verband trägt die Bezeichnung Federation International Amateur Sambo (FIAS). Das große Ziel des Verbands ist die Aufnahme des Sport Sambo zu den Olympischen Spielen.
  • Der Europäische Sambo-Verband trägt die Bezeichnung European Sambo Federation (ESF)
Zum Seitenanfang